Willkommen
Hildisrieden
Haben der Samariter oder die Samariterin bei den heute professionellen Rettungsdiensten noch eine Aufgabe? Ja, durch gezieltes Handeln in den ersten Minuten nach einem Unfall oder Grossereignis kann durch erste lebensrettende Sofortmassnahmen Schlimmeres verhütet werden. Am 29. Nov. 1988 haben sich im Roten Löwen Interessierte und Gäste getroffen um den Samariterverein zu gründen. Margrit Muri amtierte als erste Präsidentin und steuerte das Ruder des Vereinsschiffes mit 25 Gründungsmitgliedern durch viele Klippen. Um die vielseitigen Aufgaben im Sanitätsdienst zu erfüllen, führt unser Verein Kurse der Ersten Hilfe, Nothilfe bei Kleinkindern und im Alter, Wickel und Kompressen sowie Kurse in Krankenpflege, CPR- AED-Kurse, "Refraisher" usw. durch. Eine wichtige Aufgabe der SamariterIn ist die Betreuung der Patienten. Es geht dabei auch um psychologische Belange. Jährlich leisten wir über 400 Std. Sanitätsposten-Diensteinsätze und Dank unseren gut geschulten SamariterlehrerInnen bildeten wir bis heute üb 1540 Personen in 112 Nothilfekursen aus. Kameradschaft und Gemütlichkeit haben grossen Stellenwert. Wir durften schon viele schöne Ausflugsziele kennen lernen und uns verwöhnen lassen. Mit dabei? Die Herausforderung mit einer monatlichen Übung "herzhaft, ungezwungen, verbunden, vernetzt" anzunehmen lohnt sich.
Herzliche Gratulation 30 Jahre Samariter Hildisrieden